Somatic Healing

„Die Ganzheit ist eine Bewegung“ (Blechschmidt)

Unser Körper ist imstande, sich selbst zu regulieren, zu heilen und sich gesund zu erhalten. Wir nehmen unseren Körper wahr indem wir ihm auf vielen Ebenen zuhören. Wir spüren, fühlen, beobachten, lassen auf uns zukommen, sehen, empfangen, akzeptieren, lassen sein. Wir lauschen mit den Händen, den Augen, den Ohren, der Haut, wir sind ganz da. Wir öffnen uns in ein weites Wahrnehmungsfeld. Somatic healing ermöglicht eine tiefere Verbindung zu Dir selber durch Yoga, somatische Prinzipien, Ressourcenarbeit und Rituale und bringt damit Körper, Seele und Geist ins Gleichgewicht.

Yoga

Yoga verbunden mit somatischen Methoden hat eine tiefe heilende Wirkung. Das bewusste Verlangsamen, Vereinfachen und Wiederholen führt uns in unseren Körper zurück.

Rituale

Rituale lassen uns ganz zu uns kommen und verbinden uns mit anderen. Ein Ritual gibt uns Raum, uns selber tiefer wahrzunehmen und uns gleichzeitig mit unseren Mitmenschen zu verbinden.

Ressourcen

Eine Re – source verbindet uns zurück zu unserer Quelle, unserem ursprünglichen Selbst. Es gibt sowohl funktionelle (praktische) Ressourcen wie unser Zuhause, ein zuverlässiges Auto, eine Alarmanlage, körperliche Ressourcen wie Stärke, Beweglichkeit und Flexibilität oder psychische Ressourcen wie Selbstvertrauen, Intelligenz, Humor, Neugierde, Kreativität, Abwehrmechanismen als auch innere Ressourcen wie Raum schaffen, ein Gefühl für etwas zu bekommen, fragen und annehmen können. Durch Yoga, Rituale und somatischen Methoden lernen wir, Ressourcen zu erkennen, zu stärken und aufzubauen.

Ritual ist, wenn die Welt eine Zeit lang zur Ruhe kommt und wir in ihr.
Heiko Ernst, deutscher Psychologe